Diözesanjungschützentag in Weilerswist

29. August 2016

 

Starke Abordnung des Bezirksverbandes Nettesheim beim DJT 2016 in Weilerswist

 

Die Bezirksjugend des Bezirksverbandes Nettesheim, per Bus angereist – dessen Kosten übrigens durch Sponsoring des Heftes zum Bezirksjungschützentag gedeckt waren - war beim Diözesanjungschützentag in Weilerswist am 21. August hervorragend vertreten. Christoph Hüsgen und Guido Schmitz leisteten hier die Vorarbeit.

 

Begleitet wurde die Bezirksjugend außer von Eltern u. Betreuern u.a. von Bezirksjungschützenmeister Frank Janssen, dessen Stellvertreter Guido Schmitz, Bezirksbundesmeister Wolfgang Kuck (trotz eigener Kirmes), dessen Vize Matthias Schlömer und von Bezirksfahnenschwenkermeisterin und Bezirkskönigin Karoline Kahm. Bezirksprinz David Schatzl (Gohr), Bezirksschülerprinz Jonas Rösgen (Anstel) und Bezirksbambiniprinz Lennard Hüsgen (Hackenbroich-Hackhausen) traten bei den einzelnen Wettbewerben an. Die ersten beiden blieben leider ohne Trophäe, während Lennard Hüsgen bei 18 Konkurrenten  aus den unterschiedlichen Bezirksverbänden des DV Köln  immerhin beim Pfänderschießen einen Flügel holte.

 

Die Fahnenschwenker räumten wieder tüchtig ab:

In der Klasse B1-Damen errang Ramona Kahm(Frixheim) den ersten Platz, während Stefanie Hösen (Oekoven) den dritten Platz belegte. Die Klasse B1 – Herren wurde mit dem ersten Platz von Jan Redemann (Anstel) angeführt. In der Klasse Pagen 1 siegte Floyd Plützer. In der  Klasse Pagen 2 gewann Caspar Becker (Nettesheim-Butzheim) vor Kylian Plützer, der Platz drei belegte.

 

Nicht vergessen werden darf hier auch die Jugend der St. Hubertus Bruderschaft Dormagen-Horrem, die für ihr soziales Engagement der Jugend den Preis „Der kleine Sebastian“ während der Festmesse erhielt.

 

Ehren-Diözesanpräses Pfr. Reinhold Steinröder erhielt zum Dank für sein langjähriges Engagement für die Jugend das Wallfahrerkreuz der Diözesanjugend in Miniatur.

 

 

Sonja Kübler – langjährige Bildungsreferentin des BdSJ, die ihren Arbeitsmittelpunkt in den Raum Freiburg verlegte -wurde offiziell verabschiedet. Ihr sagt natürlich auch der Bezirksverband Nettesheim „DANKE“ für ihren Einsatz und wünscht für den weiteren Lebensweg Glück und Gottes Segen!

 

 

 

Alle – ob mit Sieg oder ohne - waren sich einig „Dabei sein ist alles !“ Der Tag war super organisiert, das Wetter spielte nach einem Platzregen mit, die Kinder u. Jugendlichen hatten jede Menge Möglichkeiten zu Unterhaltung und Spiel. Mit die beste Unterhaltung bot die bekannte Band „Miljö“, die in der großen, bis auf den letzten Platz gefüllten, Halle Jung und Alt zum Toben brachte.

 

Fazit aller: Es war ein toller, erlebnisreicher Tag!

Wir sehen uns wieder beim DJT 2017 am 27. August in Erftstadt-Gymnich.

 Fotos >
 
 

Fotos/Text: Carola Kuck-Goergen

 

< zurück

  
 
     

Copyright © 2016   Bezirksverband-Nettesheim  Alle Rechte vorbehalten.