v. li.: David Schatzl, Lennard Hüsgen und

Jonas Rösgen

01. Mai 2016

 

Hochbetrieb beim Bezirksjungschützentag des Bezirksverbandes Nettesheim!

 

Die St. Seb. Bruderschaft Gohr war Gastgeberin beim Bezirks - Jungschützentag des Bezirksverbandes Nettesheim. Die Jugendmesse im Zelt, zelebriert von Bezirkspräses Pfr. Peter Mario Werner,  war bereits gut besucht.

 

Im Anschluss begrüßte der stv. Bezirks-Jungschützenmeister Guido Schmitz unter den Gästen den Vorstand um den stv. Brudermeister  Michael Meinert, Bezirksbundesmeister u. Diözesanbundesmeister Wolfgang Kuck, den stv. Bezirksbundesmeister Matthias Schlömer, Bezirkskönig Kurt Raab, und den Ehren-Bezirksjungschützenmeister Ulli Baumer. Einge hundert Besucher, davon ca. 150 Wettbewerbsteilnehmer in Begleitung ihrer Betreuer, Schießmeister und Jungschützenmeister der Bruderschaften zeigten trotz der Wettereskapaden  die große Resonanz dieses Tages. Guido Schmitz, die Vorstandskollegen Thomas Baumer, Christoph Hüsgen und Fritz Reiff hatten die Gesamtleitung. Der Bezirksschießmeister Willi Fücker zeichnete mit den Kollegen Claus Fischer, Jürgen Buhn, Paul Günther Schmitz und Wolfgang Simon für die Durchführung der Schieß- Wettbewerbe verantwortlich. Die gastgebende Bruderschaft wurde beim Spieleangebot für die Kids kräftig vom DJK SUS (Sport und Spiel) Gohr unterstützt.

 

Bevor nun die Spannung mit dem Beginn des Wettkampfes um die Würde des Bezirksprinzen, des Bezirksschülerprinzen und des Edelknabenkönigs  ihren Höhepunkt erreichte, wurden noch weitere Wettbewerbe durchgeführt.

 

Das Bezirks-Pokalschießen der Schüler entschied die St. Sebastianus Bruderschaft Oekoven mit 134  Ringen für sich, gefolgt von der St. Hubertus Bruderschaft Dormagen-Horrem mit 133 Ringen und der St. Sebastianus Bruderschaft Anstel mit 123 Ringen. Sieger in der Einzelwertung wurden Hendrik Grabowski (47 Ringe, Horrem), Cem Kruse (45 Ringe, Hackenbroich), gefolgt von Leon Scheller (45 Ringe, Oekoven).

 

Den Bezirkspokal der Jungschützen erstritt die Mannschaft der St. Hubertus Bruderschaft Horrem mit 104 Ringen, gefolgt von der St. Sebastianus Bruderschaft Oekoven (97 Ringe) und der St. Sebastianus Bruderschaft Frixheim mit 96 Ringen.

Die Einzelwertung entschied Markus Heinrichs (38 Ringe, Frixheim) für sich, gefolgt von Dominik Grabowski (37 Ringe, Horrem) und Christoph Kronenberg (37 Ringe, Oekoven).

 

Beim Bogenschießen um den Pokal bei den Edelknaben belegte Platz 1 die Nachwuchs - Mannschaft der Bruderschaft Hackenbroich-Hackhausen (80 cm), Platz 2 errang Nettesheim-Butzheim  (137 cm) und Platz 3 besetzte Horrem mit 141cm.  Bester in der Einzelwertung wurde Phil Schmitz aus Hackenbroich mit 12 cm.

 

Den Pokal der ehemaligen Bezirksprinzen holte beim Bogenschießen Guido Schmitz (Nettesheim, 48 cm), Sieger bei den ehemaligen Bezirks-Edelknabenkönigen wurde Patrick Glaser aus Straberg (32 cm).

 

Der Karl-Anton Ritz Gedächtnispokal ging in diesem Jahr an Jupp Müller und Jerik Müller. Den Prisack-Pokal gewann das Team aus Oekoven.

 

Zum 12. Mal in der Geschichte der Bezirksjugend fand zeitgleich mit den Schießwettbewerben ein Wettbewerb der Fahnenschwenker unter der Leitung der Bezirks-Fahnenschwenkermeisterin Karoline Kahm  statt. Sieger in der Pagenklasse 1 ist Lasse Dellbrüger (Nettesheim), in Pagenklasse 2 Caspar Becker (Nettesheim), Pagenklasse 3 Anna Barabas (Horrem). In Klasse B1-Herren errang Jan Redemann (Anstel) den ersten Platz, in Klasse B1-Damen siegte Ramona Kahm.

 

Bei der Siegerehrung am Nachmittag erfolgte die Bekanntgabe der neuen Bezirks-Jugendmajestäten. Bereits zum 9. Mal wurde der Bezirks-Prinz durch Vogelschuss ermittelt. Hier brachte David Schatzl (Gohr) den Vogel mit dem 118. Schuss zur Strecke. Bezirks-Schülerprinz wurde Jonas Rösgen (Anstel) mit 45 Ringen. Das Silber des Bezirks- Edelknabenkönigs trägt Lennard Hüsgen (Hackenbroich-Hackhausen, 46 cm). Alle drei dürfen nun am 21. August an den Wettbewerben beim Diözesan- Jungschützentag in Weilerswist teilnehmen. Hier geht es dann um die Qualifizierung für die Teilnahme beim Bundes-Jungschützentag am 15. Oktober in Wissen um den Titel des Bundesprinzen bzw. Bundesschülerprinzen. 

 
 

Fotos/Text: Carola Kuck-Goergen

 

< zurück

  
 
     

Copyright © 2016   Bezirksverband-Nettesheim  Alle Rechte vorbehalten.