Bezirkskönigspaar 2014/15 Alexander und Susanne Frania von der St. Hubertus Schützenbruderschaft Hackenbroich-Hackhausen

11. August 2014

 

Neuer Bezirkskönig machte extra Urlaub vom Urlaub

 

Von weitem wiesen schon Banner auf das Ereignis hin: Am vergangenen Samstag richtete die St. Sebastianus Bruderschaft Hoeningen als Gastgeberin das Bezirks - Königsschießen des Bezirksverbandes Nettesheim aus. Bezirks – Bundesmeister Wolfgang Kuck und Heinz-Werner Vetten, Brudermeister der Gastgeber Hoeningen – konnten die amtierenden Schützenkönige der Bruderschaften des Bezirksverbandes in Begleitung ihrer jeweiligen Abordnungen in Hoeningen begrüßen. Die Stimmung war bei sehr gutem Besuch ausgezeichnet. Bezirksschießmeister Willi Fücker und sein Stellvertreter Ralf Nadrowski zeichneten mit Unterstützung der Schießmeister Peter Offermann, Josef Effer und Karl-Heinz Aigner für die Durchführung der Schießwettbewerbe verantwortlich. Bezirks-Schriftführer Otto Müller kommentierte die Wettbewerbe gewohnt souverän.

 

In den verschiedenen Wettbewerben wurden folgende Ergebnisse erzielt:

Das Pokalschießen der Schießmeister und Jungschützenmeister entschied Guido Schmitz  von der St. Sebastianus Bruderschaft Nettesheim-Butzheim mit dem 28. Schuss für sich;  beim Pokalschießen der Brudermeister und Obristen holte Manfred Klein, Brudermeister der St. Hubertus Bruderschaft Horrem, den Vogel mit dem 46. Schuss von der Stange; beim Ehrenschießen der ehemaligen Bezirkskönige - bei dem übrigens 14 ehemalige Bezirkskönige antraten -  landete Christian Clemens (Horrem) mit dem 56. Schuss den entscheidenden Treffer. Aus dem Mannschaftsschießen ging die St. Sebastianus Bruderschaft Nettesheim-Butzheim mit 143 Ringen erfolgreich hervor. Als bester Einzelschütze mit 48 Ringen erwies sich Bernd Christopei aus Straberg. Sieger beim Wettbewerb der Edelknabenbetreuer wurde mit dem 26. Schuss Markus Heinrichs (Frixheim).

 

Der spannendste Wettbewerb aber war eindeutig der um den Titel des Bezirkskönigs, Die Spannung stieg im Sekundentakt, das Publikum fieberte mit, die Schützen feuerten ihren jeweiligen Bewerber unentwegt an. Der Königsvogel sorgte für Nervenkitzel. Großer Jubel bei den Hackenbroichern als ihr König Alexander Frania vom Tambourkorps „In Treue fest“ Hackenbroich um 17:12 Uhr dem Vogel mit dem 59. Schuss den Garaus machte. Die Freude war riesengroß – hatte doch das Königspaar Alexander und Susanne wegen des Bezirkskönigsschießens seinen Urlaub in Pfronten für 1 Tag unterbrochen. Erstmalig fand die Krönung zum Abschluss der Veranstaltung im Rahmen einer Messfeier mit Bezirkspräses Peter Mario Werner statt. Diese erfolgreiche Neuerung fand eindeutig allgemeinen Anklang. Bezirks - Bundesmeister Wolfgang Kuck war rundherum sehr zufrieden.

 

Es stimmte einfach alles an diesem Tag:

-  eine gastgebende Bruderschaft, die es an nichts fehlen ließ…

-  ein Königspaar, dass extra seinen Urlaub unterbrach…

- die Überraschung von Josef Effer, der dem neuen Bezirkskönigspaar zur Erinnerung einen selbst gebauten Holzvogel mit Erinnerungsplakette überreichte

- ein Tambourkorps als Königszug, das seinen Bezirkskönig nach einem Ständchen in einem kleinen Festzug zur Kirche geleitete und nach der Messer Spalier stand…

 

Kuck dankte der gastgebenden St. St. Sebastianus Bruderschaft Hoeningen mit Brudermeister Heinz Werner Vetten und den vielen Helfern hinter den Kulissen für die hervorragende Organisation der Bezirksveranstaltung.

 

Dem scheidenden Bezirkskönigspaar 2013/14 Daniel und Belma Engels dankte Kuck für dessen hervorragenden Einsatz im vergangenen Jahr. Dank galt auch den Mitbewerbern für ihre Fairness. Es sei verständlich, dass diese für einen Moment zwar ein wenig enttäuscht, aber dennoch gute Verlierer waren.

Foto Ex-Bezirkskönige ( v.li)

Michael Amel (Gohr, 1989), Hans- Peter Weyer (Gohr, 1987), Hans-Heinrich Bongartz (Nettesheim-Butzheim, 1979), Peter-Josef Braun (Gohr, 1996), Wilhelm Ohligschläger (Hackenbroich-Hackhausen, 1976), Christian Clemens (Horrem, 2011), Willi Klein (Hoeningen, 1960), Olaf Merten (Hackenbroich-Hackhausen, 2003), Wolfgang Saedler (Straberg, 1999), Gerd May (Frixheim, 1986), Josef Marx (Gohr, 2007), Horst Becker (Gohr, 2004), Herbert Lüpschen (Horrem, 1998), Wolfgang Kuck (Oekoven, 1994)

 

 Fotos >
 
 

Fotos/Text: Carola Kuck-Goergen

 

< zurück

  
 
     

Copyright © 2016   Bezirksverband-Nettesheim  Alle Rechte vorbehalten.