30. April 2014

 

Bezirks – Jugendmajestäten im Bezirksverbandes Nettesheim ermittelt!

 

Die St. Seb. Bruderschaft Hoeningen war Gastgeberin beim Bezirks - Jungschützentag des Bezirksverbandes Nettesheim, an dem 10 von 11 Bruderschaften teilnahmen. In der gut besuchten Jugendmesse im Schützensaal Widdeshoven spannte Bezirkspräses Pfr. Peter Mario Werner wegen des außerordentlich schlechten Wetters symbolisch einen großen Regenschirm auf.

 

Ein kleiner Festzug führte zur Veranstaltungsstätte Hoeningen wo Bezirks-Jungschützenmeister Bernard Hesch unter den Gästen den Vorstand um Brudermeister  Heinz Werner Vetten, Bezirkskönig Daniel Engels, Bezirksbundesmeister u. Diözesanbundesmeister Wolfgang Kuck, dessen Vize Matthias Schlömer und den Ehren-Bezirksjungschützenmeister Ulli Baumer begrüßen konnte. Teamchef für die Vorbereitung des Tages war Peter Offermann. Ca. 400 Besucher, davon ca. 200 Wettbewerbsteilnehmer in Begleitung ihrer Betreuer, Schießmeister und Jungschützenmeister der Bruderschaften zeigten trotz der Wetterlage  die große Resonanz dieses Tages. Bezirks-Jungschützenmeister Bernard Hesch, sein Stellvertreter Frank Janssen, Thomas Baumer und Fritz Reiff hatten die Gesamtleitung und zeichneten neben dem stv. Bezirks-Schießmeister Ralf Nadrowski für die Durchführung der Schieß- Wettbewerbe verantwortlich.

 

Das Bezirks-Pokalschießen der Schüler entschied die St. Sebastianus Bruderschaft Oekoven mit 136  Ringen (besseres Schussbild) für sich, gefolgt von der St. Hubertus Bruderschaft Dormagen-Horrem mit 136 Ringen und der St. Sebastianus Bruderschaft Frixheim mit 135 Ringen. Sieger in der Einzelwertung wurden Alexander Schaaf (49 Ringe, Oekoven), Philipp Sieben (48 Ringe, Anstel), gefolgt von Kay Peters (47 Ringe, Horrem).

 

Den Bezirkspokal der Jungschützen erstritt die Mannschaft der St. Sebastianus Bruderschaft Frixheim mit 106 Ringen, gefolgt von der St. Hubertus Bruderschaft Straberg (100 Ringe) und der St. Sebastianus Bruderschaft Nettesheim-Butzheim mit 98 Ringen.

 

Die Einzelwertung entschied Dominik Scholz (43 Ringe, Nettesheim-Butzheim) für sich, gefolgt von Daniel Schuh (42 Ringe, Frixheim) und Dominik Grabowski (37 Ringe, Horrem).

 

Beim Bogenschießen um den Pokal bei den Edelknaben belegte Platz 1 die Nachwuchs - Mannschaft der Bruderschaft Hackenbroich-Hackhausen (335 cm), Platz 2 errang Horrem  (346 cm) und Platz 3 besetzte Nettesheim-Butzheim mit 363 cm.  Bester in der Einzelwertung wurde Daniel Walczak aus Horrem mit 99 cm. Für die Durchführung zeichneten Christian Bieberstein, Guido Schmitz, Simon Gut und Patrick Glaser verantwortlich.

 

Den Pokal der ehemaligen Bezirksprinzen holte beim Bogenschießen Guido Schmitz (Nettesheim,108 cm), Sieger bei den ehemaligen Bezirks-Edelknabenkönigen wurde Patrick Glaser aus Straberg mit 93 cm.

 

Erstmalig fand auch ein Generationenschießen (Bogenschießen) um den Karl-Anton Ritz Gedächtnispokal statt, bei dem Dennis Frackel mit Judith gewann.

 

Bei der Siegerehrung am Nachmittag erfolgte die Bekanntgabe der neuen Bezirks-Jugendmajestäten. Bereits zum 7. Mal wurde der Bezirks-Prinz durch Vogelschuss ermittelt. Hier brachte Daniel Schuh (Frixheim) den Vogel mit dem 66. Schuss zur Strecke. Bezirks-Schülerprinzessin wurde Alina Tschernij (Horrem) mit 46 Ringen. Das Silber des Bezirks- Edelknabenkönigs trägt Daniel Walczak (Horrem, 39 cm). Alle drei dürfen nun am 17. August an den Wettbewerben beim Diözesan- Jungschützentag in Düsseldorf teilnehmen.

 

Der Verlauf des Jungschützentages, der Jubel bei der Bekanntgabe aller Wettkampfergebnisse ließ keinen Zweifel daran, dass dieser Tag bei allen in bester Erinnerung bleiben wird.

 

 

 

 
 

Fotos/Text: Carola Kuck-Goergen

 

< zurück

  
 
     

Copyright © 2016   Bezirksverband-Nettesheim  Alle Rechte vorbehalten.