08. April 2014

 

Bezirksverband im Landtag

 

Am vergangenen Samstag besuchten 35 Vertreter der 11 dem Bezirksverband Nettesheim angehörenden Bruderschaften auf Einladung von MdL Rainer Thiel den Landtag. Neben der Besichtigung des Landtages mit informativem Vortrag aber war der wichtigste Teil des Besuches für die Schützen die Möglichkeit, ihre Probleme persönlich vortragen zu können: Nichtraucherschutzgesetz, Lärmschutz, Sicherheitskonzept. kurzum alles, was die zunehmende Einengung der Vereine betraf. Bezirksbundesmeister Wolfgang Kuck und sein Vize Matthias Schlömer unterstützten die Brudermeister und Vorständler darin, dass auch sie den Eindruck haben, es gehe oft nur um eine spontane Gesetzgebung, der keine ausgereiften Überlegungen vorangegangen sind. Es sei nicht verwunderlich, dass es immer schwieriger würde, jemanden für die Übernahme eines Vorstandsamtes zu begeistern. Das Anforderungsprofil sei mittlerweile enorm hoch. Diese Themenkreise beschäftigten die Schützen auch noch anschließend beim gemütlichen Beisammensein zum Ausklang. Die Hoffnung der Schützen, mit ihrer Diskussion eine Änderung zu bewirken, ist sicher sehr mäßig. Wichtig ist jedoch, dass sich hier Gleichgesinnte und Betroffene intensiv zum Gedankenaustausch Zeit genommen haben. „Es war jedenfalls kein verlorener Tag“ so Wolfgang Kuck.

 

 

Fotos/Text: Carola Kuck-Goergen

 

< zurück

  
 
     

Copyright © 2016   Bezirksverband-Nettesheim  Alle Rechte vorbehalten.