07. Mai 2012

 

Fahnenschwenker im Bezirksverband Nettesheim

-eine tolle Truppe!

 

Zum 8. Mal in der Geschichte der Bezirksjugend fand zeitgleich mit den Schießwettbewerben beim Bezirks – Jungschützentag in Gohr ein Wettbewerb der Fahnenschwenker unter der verantwortlichen Leitung der Bezirks-Fahnenschwenkermeisterin Karoline Kahm  statt.

Die Aufregung vor den Wettbewerben war besonders den Bambinis anzumerken. Sie eroberten die Herzen des Publikums im Sturm.

 

Schauschwenken und Probeschwenken

 

Das Angebot zum „Probeschwenken“ nahmen viele an. Bemerkenswert war hier, mit welcher Ruhe und Ausdauer die Bezirksfahnenschwenker interessierten Kindern und Jugendlichen den Umgang mit der Schwenkfahne erklärten.

 

Die Verkündung der Ergebnisse löste dann schließlich die Spannung.

 

In der Pagenklasse 1 siegten Meike Heller (107 Punkte, Frixheim) zweite wurde Anuschka Philipps (72 Punkte , Frixheim), den dritten Platz belegte Caspar Becker (53 Punkte).

In der Pagenklasse 2 belegte Henrik Bulich (187 Punkte, Nettesheim) den ersten Platz, Justin Günther (Frixheim) wurde mit 151 Punkten zweiter, gefolgt von Tobias Tausch (119 Punkte, Nettesheim).

 

Zum zweiten Mal trat auch die Pagenklasse 3 an. Hier siegte Felix Bulich aus Nettesheim mit 359 Punkten, Maximilian Metzemacher aus Nettesheim, folgte auf dem zweiten Platz mit 322 Punkten, Platz drei belegte Vanessa Günther (Frixheim) mit 243 Punkten.

 

In der Klasse B1-Damen siegte Ramona Kahm aus Frixheim klar mit 453 Punkten, gefolgt von Sabine Mostert aus Oekoven (252 Punkte), Jasmin Paschowski aus Gohr wurde mit 190 Punkte dritte.

 

In der Klasse B1-Herren siegte Ruben Esser (Nettesheim) mit 305 Punkten, gefolgt von Phillip Schimkat (228 Punkte und Simon Klein (221 Punkte, Horrem).

 

Die Klasse B2-Herren führte siegreich Markus Vetten (Rommerskirchen) mit 419 Punkten an, zweiter wurde Martin Hahn (399 Punkte, Nettesheim), den dritten Platz belegte Markus Conrads (385 Punkte, Gohr)

 

Ehrungen

 

Abschließend hielt Karoline Kahm noch Ehrungen bereit. Dazu muss man etwas weiter in der Entwicklung dieser tollen Truppe ausholen:

Die Brüder Josef und Willi Oberlack aus Anstel brachten das Fahnenschwenken an die Gilbach. Sie waren auch die Lehrmeister der Brüder Manfred Klein (jetzt Brudermeister in Horrem) und Jürgen Klein (Oberst in Horrem), die noch heute gerne mitmachen, wenn sich die Gelegenheit bietet.  Sie wiederum „infizierten“ die Söhne Sascha, Torsten und Simon, die beim Schauschwenken zeigten, „was sie drauf haben“. Manfred Klein initiierte im Jahr 2005 erstmalig einen Fahnenschwenker-Wettbewerb im Bezirksverband Nettesheim. Karoline Kahm überreichte nun den  „Gründungsvätern und – söhnen“ den historischen Fahnenschwenkerorden. Sie vergaß dabei aber auch nicht ihren Mann Hans Willi Kahm, der sie sehr in der Ausübung ihres Amtes unterstützt. Auch Bezirksbundesmeister Wolfgang Kuck ließ es sich nicht nehmen, den Geehrten zu gratulieren.

 

An dieser Stelle muss es einfach mal gesagt werden:

Seit 2009 liegen Training und Entwicklung der Gruppe in der Hand der Bezirksfahnenschwenkermeisterin Karoline Kahm. Die regelmäßigen Trainingseinheiten brachten schon große Erfolge. Zählte man im Jahr 2010 noch 20 Teilnehmer bei den Wettbewerben, so fanden sich in diesem Jahr bereits 32 Teilnehmer ein. Die Arbeit trägt Früchte, denn im Jahre 2011 konnten große Erfolge auf Diözesanebene eingefahren werden.

 

Für die Wettbewerbe beim Diözesanjungschützentag am 01. Juli drücken wir schon jetzt die Daumen!

 Fotos >
 
 

Fotos/Text: Carola Kuck-Goergen

 

< zurück

  
 
     

Copyright © 2016   Bezirksverband-Nettesheim  Alle Rechte vorbehalten.