09. Mai 2011

 

Bezirks - Jungschützentag des Bezirksverbandes Nettesheim -

eine Hitzeschlacht

 

Am vergangenen Sonntag war die St. Hubertus Bruderschaft Dormagen-Horrem Gastgeberin beim Bezirks - Jungschützentag des Bezirksverbandes Nettesheim unter der Schirmherrschaft von Bernhard Schmitt, Ingo Kolmorgen, Bernd Engwicht und Martin Voigt.

Eine gut besuchte Feldmesse auf dem Schützenplatz, zelebriert von Kreisjugendseelsorger Marcus Bussemer und mitgestaltet von Gemeindereferent Martin Brendler, eröffnete den Tag. Eine Besonderheit stellte hierbei die Segnung der neuen Königsketten für die Bezirksjugend dar (siehe gesonderter Bericht !). Im Anschluss an den Gottesdienst zog ein Festzug unter den Klängen des BTC „Frisch auf“ Worringen und unter dem Kommando von Oberst Jürgen Klein zum Bürgerhaus, wo die offizielle Eröffnung startete.

 

Bezirks-Jungschützenmeister Bernhard Hesch konnte unter den Gästen den Horremer Vorstand um Brudermeister  Manfred Klein, das Bezirkskönigspaar Michael und Simone Schaaf, den Bezirks-Bundesmeister u. Diözesanbundesmeister Wolfgang Kuck, Ehren-Bezirksjungschützenmeister Ulli Baumer u. Karl Herrmann Köching begrüßen. Ca. 150 Besucher und über 200 Wettbewerbsteilnehmer in Begleitung ihrer Betreuer ,  Schießmeister und Jungschützenmeister der Bruderschaften des Bezirksverbandes zeigten die große Resonanz dieses Tages. Reges Treiben bei einem großen Angebot an Spielen und Kurzweil, leckeren Würstchen vom Grill, einer reich bestückten Cafeteria konnte die Super-Stimmung bei hochsommerlichen Temperaturen nur noch mehr steigern. Der Vorstand der Bezirks-Jungschützen  mit Bernard Hesch, dessen Stellvertreter Frank Janssen, Wolfram Knoben, Thomas Baumer und Fritz Reiff hatten die Gesamtleitung und zeichneten neben Bezirks-Schießmeister Willi Fücker, dem stv. Bezirks-Schießmeister Ralf Nadrowski und den örtlichen Schießleitern Christian Bieberstein und Karl-Heinz Aigner für die Durchführung der Schieß- Wettbewerbe verantwortlich.

 

Bevor nun die Spannung mit dem Beginn des Wettkampfes um die Würde des Jungschützenprinzen , des Schülerprinzen und des Edelknabenkönigs  ihren Höhepunkt erreichte, wurden noch weitere Wettbewerbe durchgeführt, bei denen folgende Ergebnisse erzielt wurden :

 

Das Bezirks-Pokalschießen der Schüler entschied die St. Sebastianus Bruderschaft Hoeningen mit 132  Ringen für sich, gefolgt von der St. Sebastianus Bruderschaft Nettesheim-Butzheim mit 131 Ringen und der St. Sebastianus Bruderschaft Frixheim mit 128 Ringen. Sieger in der Einzelwertung wurden Anna Plück (47 Ringe, Frixheim), Alexander Schloßmacher (46 Ringe, Anstel), gefolgt von Tim-Yannick Juschka, (45 Ringe, Nettesheim).

 

Den Bezirkspokal der Jungschützen erstritt die Mannschaft der St. Sebastianus Bruderschaft Nettesheim-Butzheim mit 130 Ringen, gefolgt von der St. Sebastianus Bruderschaft Frixheim mit 115 Ringen und der St. Hubertus Bruderschaft Dormagen-Horrem mit 115 Ringen.

Die Einzelwertung entschied Andreas Odenthal (41 Ringe, Nettesheim-Butzheim)für sich, gefolgt von Chris Matsoukas (37 Ringe, Delrath) und Tobias Fischer (37 Ringe, Hackenbroich).

 

Beim Bogenschießen um den Pokal bei den Edelknaben belegte Platz 1 die Nachwuchs - Mannschaft der Bruderschaft Nettesheim-Butzheim (192 cm), Platz 2 errang Frixheim  (202 cm) und Platz 3 besetzte Hackenbroich-Hackhausen mit 271 cm.  Bester in der Einzelwertung wurde Johannes Burtscheidt aus Rommerskirchen mit 35 cm.

 

Den Pokal der ehemaligen Bezirksprinzen errang Andreas Cöllen aus Nettesheim. Sieger bei den ehemaligen Bezirks-Edelknabenkönigen wurde Luca Kohlstrunk aus Frixheim beim Bogenschießen mit 116 cm.

 

Zum 7. Mal in der Geschichte der Bezirksjugend fand zeitgleich ein Wettbewerb der Fahnenschwenker unter der verantwortlichen Leitung der Bezirks-Fahnenschwenkermeisterin Karoline Kahm  statt . Als Mitglieder der Jury zu fungierten, Hans Willi Kahm, Christoph Ritterbach und Sabine Mostert. In der Pagenklasse 1 siegte Tobias Tausch (81 Punkte) zweiter wurde Nils Fischer(60 Punkte). In der Pagenklasse 2 belegte Henrik Bulich (148 Punkte) den ersten Platz, Ben Porting wurde mit 90 Punkten zweiter. Zum zweiten Mal trat auch die Pagenklasse 3 an. Hier siegte Maximilian Metzemacher aus Nettesheim mit 194 Punkten, Felix Bulich folgte auf dem zweiten Platz mit 184 Punkten, Platz drei belegte Jonas Porting mit 162 Punkten. In der Gruppe B1 siegte Ramona Kahm aus Frixheim klar mit 380 Punkten, gefolgt von Martin Hahn (355 Punkte) und Markus Vetten (353 Punkten).

 

Bei der Siegerehrung am Nachmittag erfolgte die Bekanntgabe der neuen Bezirks-Majestäten.  Bezirks-Schülerprinz wurde Max Metzemacher  von der St. Sebastianus Bruderschaft Nettesheim-Butzheim mit 46 Ringen. Steffen Bieberstein von der St. Hubertus Bruderschaft Horrem sicherte sich den Titel des Bezirksprinzen. Beide Prinzen dürfen nun am 26. Juni an den Wettbewerben beim Diözesan- Jungschützentag in Weilerswist-Vernich teilnehmen, um sich für Wettkämpfe beim Bundes-Jungschützentag am 29./30. Oktober in Duisburg zu qualifizieren. Das Silber des Bezirks- Edelknabenkönigs trägt Henrik Grabowski von der St. Hubertus Bruderschaft Horrem. Erstmalig erhielt der Edelknabenkönig einen gesondert angefertigten Königsorden und ebenso erstmalig konnte die im Bezirk neu angeschaffte Hiss-Fahne mit eigenem Emblem bewundert werden.

 

Der Verlauf des Jungschützentages, der Jubel bei der Bekanntgabe aller Wettkampfergebnisse ließ keinen Zweifel daran, dass dieser Tag allen – Teilnehmern sowie Besuchern - in bester Erinnerung bleiben wird. Die St. Hubertus Bruderschaft Dormagen-Horrem hat wieder einmal bewiesen, dass sie hervorragende Gastgeber für den Bezirksverband Nettesheim sind.

 Fotos >
 
 

Fotos/Text: Carola Kuck-Goergen

 

< zurück

  
 
     

Copyright © 2016   Bezirksverband-Nettesheim  Alle Rechte vorbehalten.