09. Mai 2011

 

Stolz auf neue Ketten für die Bezirksjugend

 

Der Vorstand der Bezirksjungschützen um Bezirks-Jungschützenmeister Bernard Hesch initiierte nun die Anschaffung neuer Ketten für die Nachwuchsmajestäten des Bezirksverbandes Nettesheim.  Die Idee war bereits beim Bezirkskönigsschießen 2010 geboren, wobei eine Hutsammlung hier schon den Grundstock legte.

 

Bei der Delegiertenversammlung im Dezember 2010 konnte Frank Janssen, stv. Bezirksjungschützenmeister, die Entwürfe präsentieren, die sofort allgemeine Zustimmung fanden. Das Logo des Bezirksverbandes schmückt die Brustschilder. Die Anzahl der einzelnen Kettenglieder entspricht der Anzahl der Bruderschaften im Bezirksverband. Da die Anschaffung neuer Königsketten jedoch üblicherweise ein großes Loch in die Kasse reißen, fand sich hier schnell eine Lösung. Spontan erklärten sich die anwesenden Vertreter bereit, die Kosten anteilig von Seiten der 11 dem Verband angehörenden Bruderschaften zu übernehmen. Damit waren bereits 50 % der Kosten gedeckt. Die VR Bank und die Sparkassen Neuss halfen mit einer weiteren großzügigen Spende, so dass nun endlich die ersehnten „Schmuckstücke“ präsentiert werden konnten.

  

Aus diesem Anlass wird die Bezirksjugend den Betrag von 550 EUR, welcher von den Mitglieds-Bruderschaften zur Verfügung gestellt wurde, an den Bezirksverband zurückgeben.

 

Während der Feldmesse auf dem Schützenplatz in Horrem anlässlich des Bezirks-Jungschützentages des Bezirksverbandes Nettesheim, segnete Kreisjugendseelsorger Marcus Bussemer die neuen Königsketten für die Bezirks – Jugendmajestäten.

 

Als erste Träger der neuen Ketten gehen folglich die  Bezirks-Majestäten 2011 in die Annalen des Bezirksverbandes, Abtlg. Bezirks-Jungschützen, ein:  

Bezirksprinz: Steffen Bieberstein von der St. Hubertus Bruderschaft Horrem (Bildmitte)

Bezirks - Schülerprinz: Max Metzemacher  von der St. Sebastianus Bruderschaft Nettesheim-Butzheim.(rechts im Bild)

 

Beide Prinzen dürfen nun am 26. Juni an den Wettbewerben beim Diözesan- Jungschützentag in Weilerswist-Vernich teilnehmen, um sich für Wettkämpfe beim Bundes-Jungschützentag am 29./30. Oktober in Duisburg zu qualifizieren.  Nicht unerwähnt bleiben darf hier, dass sich für die Kosten der Busfahrt zu den Veranstaltungsorten bereits weitere Sponsoren gefunden haben.

 

Bezirks- Edelknabenkönig ist Henrik Grabowski (links im Bild) von der St. Hubertus Bruderschaft Horrem. Er kann beim Diözesanjungschützentag am sog. Bambini-Cup teilnehmen.

 
 

Fotos/Text: Carola Kuck-Goergen

 

< zurück

  
 
     

Copyright © 2016   Bezirksverband-Nettesheim  Alle Rechte vorbehalten.