v.li.: Bezirks-Jungschützenmeister Bernard Hesch (Gohr), Beisitzer Fritz Reiff (Hackenbroich), Ehren-Bezirksjungschützenmeister Ulli Baumer, Kassierer Wolfram Knoben (Straberg),

stellv. Bezirks-Jungschützenmeister

Frank Janssen (Hackenbroich)

 07. Dezember 2009

 

Neuwahlen im Bezirks-Jungschützenrat des Bezirksverbandes Nettesheim

 

Im November war die Bruderschaft Anstel Gastgeberin der Bezirks-Jungschützenratssitzung  des Bezirksverbandes Nettesheim.

 

Bei den Neuwahlen im Bezirks-Jungschützenrat des Bezirksverbandes Nettesheim hatte Wahlleiter Schießmeister Willi Fücker aus Hackenbroich leichtes Spiel. Der alte Vorstand wurde für eine weitere 5jährige Amtszeit wiedergewählt. Bezirks-Jungschützenmeister ist weiterhin Bernard Hesch aus Gohr, zum Stellvertreter wählten die Jungschützen wieder Frank Janssen aus Hackenbroich, Kassierer blieb Wolfram Knoben aus Straberg und Schriftführer Thomas Baumer (Straberg)

 

Neu war die Bestellung von 2 Beisitzern, damit die Arbeit auf mehrere Schultern verteilt würde. Hier wurden gewählt: Fritz Reiff aus Hackenbroich und Christian Bieberstein aus Horrem.

 

Im weiteren Verlauf der Sitzung wies der Vorstand nochmals auf die Wichtigkeit der korrekten BAStian –Eingaben hin. Es wurde gebeten, alle Jungschützen bis zum 25.04.2010 zu melden. Des weiteren wurde auf die Einverständniserklärung für die Eltern der Jungschützen hingewiesen, ohne die kein Nachwuchsschütze an den Start gehen darf.

 

Erfreulich ist die Einrichtung einer vierten Fahnenschwenkerklasse. Somit hat der Bezirksverband jetzt die Klassen P1-P2-P3-B1, wobei P3 die neue Klasse ist. Bezirks-Fahnenschwenkermeisterin Karoline Kahm (Frixheim) wird dies am Bezirks-Jungschützentag 2010 organisieren.

 

Willi Fücker, designierter Bezirks-Schießmeister des Bezirksverbandes, stellte sich den Jungschützen vor und freut sich auf eine gute Zusammenarbeit mit der Jugend.

 
 

Fotos/Text: Carola Kuck-Goergen

 

< zurück

  
 
     

Copyright © 2016   Bezirksverband-Nettesheim  Alle Rechte vorbehalten.