Bezirkskönigspaar 2008/09 Toni und Uschi Esser von der St. Sebastianus Schützenbruderschaft Gohr

10. August 2008

 

Spannender als jeder Krimi - Bezirks - Königsschießen des Bezirksverbandes Nettesheim

 

Am vergangenen Samstag (09. August 2008) richtete die St. Hubertus Bruderschaft Hackenbroich-Hackhausen als Gastgeberin das Bezirks - Königsschießen des Bezirksverbandes Nettesheim aus. Bezirks – Bundesmeister Wolfgang Kuck konnte 7 amtierende Schützenkönige der Bruderschaften seines Bezirksverbandes in Begleitung ihrer jeweiligen Abordnungen auf dem Schießstand in Hackenbroich begrüßen. Sich in diesem Sommer einen Sonnenbrand einzuhandeln, das konnte nur bei den Bezirksveranstaltungen geschehen. Bei strahlendem Sonnenschein war die Stimmung ausgezeichnet. Bezirks -  Schießmeister Siegfried Dunkel und sein Stellvertreter Karl - Heinz Aigner waren für die Durchführung der Schießwettbewerbe verantwortlich. Tatkräftig unterstützt wurden sie von  Bezirks-Schriftführer Georg Klein und Otto Müller. Die Hackenbroicher Schießmeister Steffen Kiepels, Reiner Bosse und Thomas Englich hatten alle Hände voll zu tun. Bevor die Spannung mit dem Beginn des Wettkampfes um die Würde des Bezirkskönigs ihren Höhepunkt erreichte , wurden zunächst andere Wettbewerbe durchgeführt , bei denen folgende Ergebnisse erzielt wurden:

 

Das Pokalschießen der Schießmeister und Jungschützenmeister entschied Frank Janssen von der St. Hubertus Bruderschaft Hackenbroich-Hackhausen mit dem 65. Schuss für sich;  beim Pokalschießen der Brudermeister und Obristen holte Wolfgang Saedler aus Straberg den Vogel mit dem 69. Schuss von der Stange; beim Ehrenschießen der ehemaligen Bezirkskönige landete Bezirks-Bundesmeister Wolfgang Kuck (St. Sebastianus  Bruderschaft Oekoven) mit dem 98. Schuss den entscheidenden Treffer. Aus dem Mannschaftsschießen (Plättchenschießen) ging die St. Hubertus Bruderschaft Horrem siegreich hervor. Sieger beim Bogenschießen der Edelknabenbetreuer wurde Stefan Janssen aus Hackenbroich.

 

Der spannendste Wettbewerb aber war eindeutig der um den Titel des Bezirkskönigs.  Nachdem die Vögel der anderen Wettbewerbe sich schon als zäh erwiesen, war ein aufregendes Ringen um den Titel zu erwarten. Der Wettbewerb wurde hervorragend von Otto Müller – mit Unterstützung durch den kleinen Tobias - moderiert Die Schützen feuerten ihren jeweiligen Bewerber unentwegt an. Der Königsvogel, der sich bereits ab der 6. Runde im „Landeanflug“ befand, erwies sich als äußerst standhaft.  Mit dem 109. Schuss erlegte Toni Esser von der St. Sebastianus Bruderschaft Gohr dann endgültig den Königsvogel. Überglücklich nahm der Sieger die Gratulationen der Schützen entgegen. Ein Jahr lang werden nun Toni und Uschi Esser den Bezirksverband Nettesheim repräsentieren. Als Bezirkskönig hat Toni Esser die Berechtigung, im September beim Bundesschießen in Beverungen um die Würde des Bundeskönigs anzutreten und beim Europaschießen in Kinrooi (Belgien) im August 2009 an den Start zu gehen.

 

Bezirks - Bundesmeister Wolfgang Kuck und sein Stellvertreter Matthias Schlömer dankten in erster Linie der gastgebenden Bruderschaft Hackenbroich-Hackhausen um Brudermeister Willi Nicolini für die exzellente Organisation der Bezirksveranstaltung. Dem scheidenden Bezirkskönigspaar Josef Marx und Hildegard Berkels aus Gohr dankte Kuck für dessen Einsatz im vergangenen Jahr. Bevor die Insignien wechselten, dankte Kuck den Mitbewerbern für ihre Fairness und zeigte Verständnis dafür, dass diese für einen Moment zwar ein wenig enttäuscht, aber dennoch gute Verlierer waren. Super in diesem Zusammenhang das Versprechen von Manfred Klein aus Horrem (dem der nächste Schuss gehört hätte!) gegenüber seinem Konkurrenten Toni Esser: „Wenn du nach Beverungen fährst – ich fahr zum Daumendrücken mit!“  Noch lange blieben die Schützen nach dem offiziellen Teil in gemütlicher Runde zusammen.

 
 

Fotos/Text: Carola Kuck-Goergen

 

< zurück

  
 
     

Copyright © 2016   Bezirksverband-Nettesheim  Alle Rechte vorbehalten.